Was ist ein Stricker Handbike?

Grundsätzlich ist es ein drittes Rad, fortbewegt durch das Kurbeln des Fahrers oder durch einen Elektromotor. Das Fahrrad wird an den Rollstuhl geklemmt und hebt die Rollstuhl-Vorderräder dank der Automatikeinraster vom Boden. Dadurch entsteht innerhalb weniger Sekunden ein 3-Rad Gespann. Unsere Handbikes sind ganz ohne Adapter oder sonstige Halterungen am Rollstuhl fahrbereit. 

Wo ist die Produktion?

Wir fertigen unsere Handbikes dort wo alles begann: Bühl (Baden). Das erste Stricker Handbike wurde von Reinhold und Edgar Stricker 1989 entwickelt. Durch die Hilfe vieler Nutzer und fortschreitender Technik wurden die Stricker Bikes von einfachen Fahrrädern zu komplexen elektronischen Hilfsmitteln. Die fortlaufende Entwicklung über 25 Jahre macht unser Produkt zu einem überzeugenden und modernen Handbike. 

Wo kann ich ein Stricker Handbike kaufen?

In Deutschland vertreiben wir unsere Handbikes mit unseren Außendienstmitarbeiter. Hier haben Sie einen Überblick zu den Ihnen am nächsten befindlichen Außendienstlern. Auch Ihr Sanitäthaus kann Ihnen weiterhelfen, natürlich können Sie auch uns kontaktieren.

 

Falls Sie außerhalb Deutschland wohnen: Hier finden Sie unser internationales Händler-Netzwerk

Kann ich ein Handbike probefahren?

Ja, die beste Gelegenheit hierfür ist auf Messen. Wir sind auf vielen großen Reha-Messen in Deutschland vertreten und beraten Sie gerne an unserem Stand. Gerne schicken wir auch einen Außendienstmitarbeiter vorbei, bitte kontaktieren Sie uns dazu. 

Durch unsere internationalen Partner sind wir auch im Außland auf Messen vertreten. 

 

Alle Messetermine finden Sie hier.

 

 

Wieviel kostet ein Handbike?

Es gibt viele verschiedene Ausführungen von manuell, elektrisch, hybrid, komplett-system, etc. Die Preise sind schwer von den einzelnen Modellen und der Austattung abhängig. Genau Preise teilen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail mit. 

 

Garantie?

Die Garantie beträgt 2 Jahre auf das Handbike. Die Batterien für unsere Modelle Lipo und Neodrives haben ebenfalls 2 Jahre Garantie. Nicht von der Garantie erfaßt sind Mängel, die auf Verschleiß oder auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind.

Verschleißteile sind z.B.: Reifen, Bremsbeläge, Bowdenzüge, Birnen, Bleigelakkus. Auf Bleigelakkus gewähren wir 1/2 Jahr Garantie

 

Brauche ich einen bestimmten Rollstuhl?

Nein. Dank unserem großzügigen und einstellbaren Rahmen und den damit verbundenen Klemmsystemen, sind unsere Handbikes für nahezu jeden Rollstuhl kompatibel. Abnehmbare Fußrasten sind für das Befestigen eines Handbikes zu unstabil. Hier kann jedoch mit einem Adapter ausgeholfen werden.

Aus Sicherheits- und Stabilitätsgründen emfpehlen wir einen starren Rollstuhl zum Handbike-fahren. 

 

Brauche ich einen Adapter oder eine Halterung an meinem Rollstuhl?

Nein, denn dank des Klemmsystems können unsere Handbikes sehr flexibel an Ihr Rollstuhl angepasst werden. Am Rollstuhl muss somit keine Änderung vorgenommen werden.

 

Wie werden die Rollstuhl-Vorderräder vom Boden gehoben?

Durch die Automatikeinraster: Nachdem das Handbike mit den Klemmen am Rollstuhl befestig ist, wird es am Haltegriff etwas nach oben gedrückt und rastet dann automatisch ein. Auf dieser Position sind die Rollstuhl-Vorderräder vom Boden gehoben.

 

Was sind Anbauständer?

Damit Ihr Handbike nachdem abkurbeln stehen bleibt, gibt es die Anbauständer. Zusätzlich ist der Anklemmvorgang deutlich komfortabler, da nur noch mit dem Rollstuhl in die Klemmen gefahren werden muss. 

 

Es gibt 3 verschiedene Anbauständer: Ohne Rollen (Standard), mit freibeweglichen Rollen (360°) oder in eine Richtung bewegliche Rollen.

 

Was sind Lenkungsdämpfer?

Die Lenkungsdämpfer halten das Handbike beim Fahren und bei losgelassener Kurbel in der Spur. Außerdem richtet sich die Spur nachdem Kurven fahren wieder gerade aus.

Was sind Tetra-Austattungen?

Mit den Tetra-Austattungen können wir unsere Handbikes an Sie und Ihre Behinderung anpassen. Eine gute Bedienbarkeit unserer Handbikes ist uns sehr wichtig, da dies besonders im Straßenverkehr ein relevatenes Sicherheitskriterium bildet.

Beispiele für eine Tetraausstattung ist zum Beispiel die Kinnschaltung, Rücktritt, Anfahrhilfe, Kinnbedienung, Ergonomielenker, großer Bremshebel sowie Sternmuttern für die Kurbeln.

Wir erweitern unser Produktsortiment dahingehend, damit für Sie das Fahren so einfach und komfortabel wie möglich wird.

Gibt es Handbikes für Kinder?

Ja, zum Beispiel das City Kid. Zusätzlich gibt es für alle City-Modelle eine Jugendausrüstung, die durch einen kleineren und verstellbaren Rahmen auch an das Wachstum des Kindes angepasst werden kann.

Kann ich mein Handbike mit auf Flugreisen nehmen?

Ja, der Rollstuhl muss hierbei als zweiteiliges Gepäckstück bei der Fluggesellschaft registiert werden. Während dem Boardingprozess wird dann das Handbike und der Rollstuhl in dem Flugzeug verstaut.
 
Bei elektronischen Handbikes bitte beachten: die Litium Batterien sind bis zu 8,3 Ah (300 W/h) laut International Air Transport Association (IATA) erlaubt.